Ablauf & Termine

Entscheidung zur Erarbeitung eines Ortskernentwicklungskonzeptes
Ziel: Die Gemeinde fit für die Zukunft machen

Die Gemeinde Fockbek hat sich dazu entschlossen, ein Ortskernentwicklungskonzept (OKEK) mit der CIMA Beratung + Management GmbH (Kurzfrom: cima) zu erarbeiten. Die Experten der cima übernehmen hierbei die Konzeption, Organisation und Durchführung des Prozesses.

Für den gesamten Prozess wurde eine Lenkungsgruppe eingerichtet, die als Kontroll- und Entscheidungsgremium fungiert, um u. a. Ergebnisse zu diskutieren und Entscheidungen zu treffen. Die Lenkungsgruppe besteht aus der Bürgermeisterin und weiteren Gemeindevertretern. 

Weitere Informationen zum Prozess finden Sie unter Informationen. Tipp: Klicken Sie hierfür einfach weiter unten auf den Balken "zu den Informationen".

Wir freuen uns auf Ihr Mitwirken und Ihre Anregungen! 

Ihr Team der CIMA Beratung + Management GmbH

Logos

zu den Informationen

Interner Auftakt zum OKEK
25. Oktober 2021 (abgeschlossen)

Den Beginn des Ortskernentwicklungskonzeptes stellte zunächst ein interner Auftakt mit der projektbegleitenden Lenkungsgruppe, dem Amt Fockbek und den Exerten der cima dar. Zentrale Punkte des Auftaktes waren die Abstimmung über die Beteiligungsformate und das Vorgehen sowie der Abgleich der notwendigen Materialien. Im Vorfeld sind die Experten der cima mit der Bürgermeisterin und einem Vertreter des Amtes die Gemeinde abgefahren, damit sich die Experten der cima vor Ort ein erstes Bild machen konnten. 

Beteiligung - Stärken und Schwächen der Gemeinde
Start: ab sofort // Ende: 03. April 2022 (abgeschlossen)

Hier sind Sie als Bürger*innen der Gemeinde gefragt!

Bei der Identifikation von Stärken und Schwächen sowie bei der Entwicklung konkreter Projektideen zählen wir auf das Wissen von den Bürger*innen vor Ort! Daher wurden im Rahmen des Mitmach-Kits eine interaktive WikiMap bzw. ein digitaler Ortsplan erstellt, um möglichst alle Meinungen und Ideen der Bewohnerschaft einholen und sammeln zu können. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Stärken oder die Schwächen der Gemeinde, die aus Ihrer Perspektive bestehen, zu bennen und zu verorten. Falls Sie bereits eine Projektidee für ein konkretes Vorhaben haben, können Sie diese auch in der WikiMap verorten.

WikiMap

Zur WikiMap

Ortsrundgang inkl. Workshop
Start: 19. März 2022 ab 10:00 Uhr (abgeschlossen)

Den Auftakt vor Ort stellt der Ortsrundgang inkl. Workshop dar. Dieser findet am 19. März 2022 ab 10:00 Uhr statt. Start und Ziel ist die Mehrzweckhalle an der Bergschule der Gemeinde Fockbek. Im Anschluss findet ab ca. 12:45 Uhr ein Workshop in der Mehrzweckhalle statt, um zum einen das Gesehene Revue passieren zu lassen. Zum anderen können hier die Teilnehmenden ihre Meinungen, Anregungen und Ideen über andere Standorte abseits der Route der Spaziergänge mitteilen.

Bitte beachten Sie die 2G-Regel!

Über weitere Inhalte des Rundgangs werden Sie rechtzeitig über diese Homepage und andere Kanäle (Flyer, Aushänge, Plakate, etc.) informiert!

Hinweis: Wenn Sie im Vorfeld Fragen an uns haben oder uns Anregungen mitteilen wollen, erreichen Sie uns über das Kontaktformular - klicken Sie hierfür einfach auf den Balken "zum Kontaktformular".

zum Kontaktformular

Zukunftsworkshop für Kinder und Jugendliche
Start: 19. April 2022 ab 16:00 Uhr (abgeschlossen)

Mit dem Zukunftsworkshop sollen vor allem die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen der Gemeinde Fockbek erörtert werden. Im Rahmen eines Workshops werden hierbei die Wünsche und Bedürfnisse erarbeitet und durch die cima festgehalten.

Ort: Buernhuus // Datum: 19. April ab 16:00 Uhr 

P.S.: Pizza gibt es inklusive! 

Zukunftsworkshop
1. Lenkungsgruppensitzung: Analyse
25. April 2022 (abgeschlossen)

Die Lenkungsgruppensitzung Analyse dient dazu, die zentralen Ergebnisse der Bestandsanalyse zu diskutieren und abzustimmen. Hierzu zählen die Anregungen und Ideen aus den öffentlichen Beteiligungsformaten (WikiMap, Gemeindespaziergang) sowie die Analyse von Daten und Fakten aus der Sekundärliteratur (Bevölkerungsentwicklung, demografische Entwicklung, Wirtschaft, Verkehr, übergeordnete Planungsgrundlagen) und den aktuellen Rahmenbedingungen (Gemeindeinfrastrukturen, Angebote der Nahversorgung und Daseinsvorsorge, Wohnanteil in der Gemeinde etc.).

Ziel der Lenkungsgruppensitzung ist es zudem, Handlungsschwerpunkte herauszukristallisieren, die maßgeblich im OKEK betrachtet werden sollen. 

2. Lenkungsgruppensitzung: Ziele + Maßnahmen
23. Mai 2022 (abgeschlossen)

Die zweite Lenkungsgruppensitzung umfasst die Diskussion und Konkretisierung des Herzstücks des OKEKs, dem Handlungsprogramm. Basierend auf den Ergebnissen der Analyse werden zuvor durch die Experten der cima Ziele und Maßnahmen zu unterschiedlichen Handlungsfeldern entworfen und in einem Handlungsprogramm zusammengeführt. Das Handlungsprogramm soll der Gemeinde zukünftig als strategischer Orientierungsrahmen dienen. 

Workshop Schüsselprojekte
30. August & 06. September 2022 (abgeschlossen)

Die Workshops zu den Schlüsselprojekten dienen dazu mit bestimmten Schlüsselakteuren die identifizierten Leitprojekte des OKEKs zu konkretisieren und zu finalisieren. Ein Schlüsselakteur kann jede Bürgerinnen oder jeder Bürger sein. Bleiben Sie also gespannt, ob Sie eine oder einer der Auserwählten sein werden. 

3. Lenkungsgruppensitzung: Bericht
November 2022

In der letzten Lenkungsgruppensitzung werden basierend auf dem öffentlichen Workshop und den potenziell weiteren eingegangenen Anregungen per Mail oder per Telefon die Inhalte des Endberichts final diskutiert und abgestimmt. Der Endbericht bildet die Grundlage für den Beschluss des OKEKs in einer der nachfolgenden Gemeindevertretersitzungen. 

Öffentlicher Workshop // Ergebnisworkshop
30. November 2022

Zur Konkretisierung und Finalisierung des Hanlungsprogramm und der Schlüsselprojekte möchten die Lenkungsgruppe und wir nochmals mit Ihnen im Rahmen eines interaktiven Workshops über die Inhalte des OKEKs diskutieren. Wie die Veranstaltung genau laufen wird, erfahren Sie rechtzeitig.

Workshop
Die „richtige“ Arbeit beginnt nun!
Nach dem Beschluss ist vor der „richtigen" Arbeit

Mit dem Beschluss der erarbeiteten Inhalte in der Gemeindevertretung beginnt jedoch erst die „richtige“ Arbeit. Der Erfolg des OKEKs ist von der Umsetzung der formulierten Projekte und Maßnahmen und somit von den unterschiedlichen Akteursgruppen in der Gemeinde Fockbek abhängig. Zusätzlich gilt, dass neue Projekte und Ideen, die den Grundgedanken des OKEKs unterstützen und dessen Umsetzung fördern, auch im Nachhinein in die Umsetzung integriert werden dürfen und sollten. Die Gemeindevertretung der Gemeinde Fockbek ist hierbei das Gremium, dem die erforderlichen Weichenstellungen obliegen.

Wir wünschen hierbei viel Erfolg! 

Ihr Team der cima 

Zukunft II